Fey

Fey

 

Aktualisierung vom 16.02.2020

Es war wohl die berühmte Liebe auf den ersten Blick!

Als die Interessenten in die Auffangstation kamen um Fey kennenzulernen gingen sie zunächst zum großen Auslauf. Und sie erkannten Fey sofort und als Fey den Interessenten sah, kam sie zum Gitter gelaufen, setzte sich hin und schaute ihn an. Da war es schon um das neue Herrchen geschehen. Aber auch das neue Frauchen und selbst Hündin Kira waren sofort in Fey verliebt.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Familie P. für die Adoption von Fey!

 

Fey ist erst 8 Monate alt und schon auf der Suche nach einem endgültigen Zuhause.

Durch schwere Erkrankung ihrer Halter wäre Fey fast ins Tierheim gekommen. Aber ein junges Paar hatte Mitleid und wollten sie vorerst, bis dass sich ein neues Zuhause gefunden hat, versorgen.

Nur das gestaltete sich bei der jungen Hündin gar nicht so einfach. Da Feys Pflegeeltern arbeiten müssen, war eine Auslastung der jungen Hündin nicht möglich.

Fey ist nun seit dem 9.2.2020 in unserer Obhut und wir möchten hier schon einmal die ausführlichen Informationen ihrer Pflegefamilie weitergeben:

„Wir haben die 8 Monate alte Bouvier- Schäferhündin von einem Ehepaar, das leider schwer erkrankt ist, vorübergehend bei uns aufgenommen, da sie sonst ins Tierheim gebracht worden wäre.

Vom Wesen her ist sie sehr liebevoll, liebt es gekuschelt zu werden und mag Kinder sehr. Ihrem Alter entsprechend ist sie sehr verspielt und testet vieles aus. Mit anderen Hunden versteht sie sich sehr gut und versteht es auch sofort, wenn sie von anderen Hunden gemaßregelt wird.

Mit Konsequenz läuft sie schön an der Leine und kann auch, da wo es ruhig ist, ohne Leine laufen. Den Rückruf üben wir zurzeit sehr intensiv mit ihr. Sie kennt die Kommandos Sitz, Platz, gib Pfötchen, hier, stopp, bleib, aus und geh auf deinen Platz.

Im Großen und Ganzen ist sie ein toller Familienhund, der aber noch Zeit zum Lernen und Erwachsenwerden braucht.

Gesundheitlich ist bei ihr alles in bester Ordnung.“

 

Kontakt: Gerda Fleer-Bovensiepen & Andrea Stöhr

04271 – 788 00 13 oder info@bouvier-in-not.de

Zurück