Lillus

Lillus

Lillus

Aktualisierung: 3.Juni 2018
 

Lillus, jetzt Lilli -

unsere kleine Maus aus Ungarn konnte nach zwei Monaten in ihr neues Zuhause ziehen.

Lillus war sehr ängstlich und in der Zeit, die sie in unserer Auffangstation verbrachte, wurde an diesem Problem gearbeitet.

Nach einiger Zeit reagierte sie zwar immer noch zurückhaltend auf Fremde, geriet aber nicht mehr in Panik. Zu ihrer Patin Miriam fasste Lillus besonders schnell Vertrauen und schloss sich ihr eng an.

Als Familie L. Lillus zum ersten Mal sah, war sehr schnell klar, dass dies ihre Menschen sind. Lillus zeigte sich ihnen gegenüber offen und forderte Aufmerksamkeit.

Auch die alte Hündin der Familie war einverstanden und so zog Lillus am 29. Mai in ihr neues Heim.

In der Auffangstation war Lillus sehr unsauber und wir bereiteten die Familie darauf vor, dass sie einen nicht stubenreinen Hund bekommt.

Aber zu unserer Überraschung kam die Nachricht: Lilli ist sauber und auch sonst ein großer Schatz!

Bald steht wieder ein Arztbesuch an. Es muss eine Röntgenaufnahme von Lillis Hinterlauf gemacht werden.

Lilli war in Ungarn von einem Auto angefahren worden und es drohte der Verlust des Beins.

Ihr wurde eine Platte eingesetzt und das Bein konnte somit gerettet werden.

Wenn alles gut verläuft, sich keine Entzündungen gebildet haben und der Knochen wieder stabil ist, wird voraussichtlich im September die Platte wieder entfernt.

Wir möchten an dieser Stelle noch einmal unsere Hochachtung für die Tierschutzkollegen in Ungarn und ihre deutsche Betreuerin Nadja Steinwachs aussprechen.

Es gibt in den Tierheimen dort so viele Hunde und Katzen und jedes einzelne Tier wird geliebt und wertgeschätzt. Die Tierschützer dort kämpfen jeden Tag mit ganz kleinen finanziellen Mitteln gegen das Elend.

 

19.Mai 2018
 
Unser kleiner Schatz ist reserviert!
 
Lillus ist nun schon seit dem 24. Februar bei uns und wir sind ganz begeistert von der kleinen Maus!

Lillus ist in der Auffangstation mit allen Artgenossen verträglich, egal ob Rüde oder Hündin, ob klein oder groß. Auch mit ihren Menschen dort ist sie sehr vertraut. Besonders Miriam, ihre Patin, hat sie sehr in ihr kleines Herz geschlossen.  Aber auch Fremde werden schon nach kurzem Beschnuppern begrüßt.

Lillus ist wirklich unkompliziert. Auch geht sie sehr schön an der Leine und genießt die Spaziergänge in der Eifel.

Für Lillus suchen wir liebevolle Menschen, die der kleinen Maus Sicherheit in ungewohnten Situationen geben.

Lillus kann auch gerne zu einem stabilen und souveränen Artgenossen. Er könnte Lillus ebenfalls in neuen Situationen unterstützen.

 

 
 
Eigentlich wollten wir bei den ungarischen Notnasen nur Vermittlungshilfe anbieten ...
 
Und Lillus ist ja eigentlich auch kein Bouv … aber, weil wir der Meinung waren, dass Lillus in Ungarn kaum eine Chance hat, eine Familie zu finden, beschlossen wir, die kleine ca. 4- jährige Hündin in unsere Obhut zu nehmen.
 
Lillus wurde mit ihren Welpen auf der Straße gefunden. Für ihre Welpen kam jede Hilfe zu spät, sie sind alle gestorben. Lillus selbst wurde von einem Auto angefahren und hätte fast ihr Bein verloren. Es folgte eine große OP, in der ihr Bein gerettet wurde. Das Bein ist inzwischen so gut verheilt, dass sie schon wieder auf allen vieren laufen kann.

Lillus wurde am 26.Februar von BiN in Empfang genommen. Dafür an dieser Stelle noch einmal ein riesiges Dankeschön an Annette und Michael für ihren erneuten Einsatz!

Lillus war uns schon als sehr ängstlich geschildert  worden, aber als Annette sie aus dem Transporter holte, war sie starr vor Angst. In der Auffangstation angekommen, taute Lillus schon nach ganz kurzer Zeit auf. Sie nahm sogar von sich aus Kontakt zu Michael auf, obwohl ihre Scheu vor Männern groß ist.

Wir lassen die kleine Maus jetzt erst einmal ankommen und dann kann das Training beginnen. Lillus muss wieder lernen, Vertrauen zu Mensch und Artgenossen zu fassen.

Zurück