Malouk

Malouk

Im Oktober 2019 erreichte uns ein Hilferuf aus Ungarn. Ein kleiner Pumirüde war in einem Wassergraben gefunden worden. Er befand sich in einer Gitterbox die mit Steinen beschwert war. Hundefänger „retteten“ ihn und brachten ihn in die Tötungsstation. Unser Aufruf auf FB rührte viele Herzen und eine Dame war dabei, die ihm den Namen Malouk gab und ihn aufnehmen wollte.

Sie und Malouk mussten noch einige Wochen auf das Kennenlernen warten, denn der kleine Kerl musste in unserer Auffangstation zunächst in die Quarantäne.

Aber am 7. Dezember war es soweit. Die Familie reiste mit Hündin Thea an und am nächsten Tag, es war der 2.Advent, trat Malouk die Reise ins neue Zuhause an.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Familie I. für die Adoption von Malouk!

Zurück